African Travel Concept

Caprivi Strip

Der Caprivi, kürzlich in Sambesi-Strip umbenannt, ist ein schmaler Landstreifen im aüßersten Nordosten von Namibia. Etwa 400 km lang, ragt er aus dem Rest des Landes wie ein Finger, besitzt eine einzigartige Geschichte und teilt sich Grenzen mit 4 anderen Ländern - Angola, Botswana, Sambia und Simbabwe. Dieses ist die mit Abstand feuchteste Region Namibias und besteht größtenteils aus ausgedehnten Feuchtgebieten, Auen, Wäldern und Flüssen, wie dem Okavango und dem Sambesi. Dieser Lebensraum unterstützt eine große Vielzahl an Tier- und Vogelarten.

Spektakuläre Elefantenherden, Büffel und indigene Antilopen gehören zu den Highlights jeder Wildbeobachtung. Die Gewässer sind zudem die Heimat fünf Meter langer Krokodile und Nilpferdfamilien, die sich nachts zum Fressen auf die Auen wagen.

Zu den weiteren Attraktionen zählen die Popa Falls, die mehr Stromschnellen als Wasserfälle sind, aber dennoch beeindrucken, wie sie aus einem vier Meter hohen felsigen Einbruch des Flussbetts inmitten einer wunderschönen Landschaft rauschen.






l cancel