African Travel Concept

Makgadikgadi Wildreservat

Das Makgadikgadi Wildreservat ist ein gigantisches Gebiet mit der Größe von Portugal und weitestgehend von Menschen unbewohnt. Es hat eine Fläche von 12.000 Quadratkilometern und beheimatet eine der größten Salzpfannen der Welt.

Den Großteil des Jahres herrscht Trockenheit in dieser trostlosen Gegend von Botswana; und große Säugetiere sind größtenteils abwesend. Während und nach Jahren mit viel Regen werden die beiden größten Becken – Sowa im Osten und Ntwetwe im Westen – eine Quelle des Lebens und reichlicher Vorrat an Wasser, das Tiere verschiedenster Art anzieht. Zebras und Gnus können auf den grasigen Flächen beobachtet werden und ein See rosafarbener Flamingos bringen Leben in die Schutzgebiete Sowa und Nata. Die Anzahl der Flamingos kann bis zu hunderttausenden ansteigen und das Spektakel der fliegenden und das Wasser nach Nahrung filternder Flamingos ist eine Erfahrung, die einfach zu eindrucksvoll für Worte ist.

In der Regenzeit bietet dieses Reservat exzellente Möglichkeiten zur Wildbeobachtung. Antilopenarten wie Oryx, Eland und Südafrikanische Kuhantilope, Kudu, Buschbock und Springbock. Elegante Giraffen sind in geringer Zahl vorhanden und sogar ein paar Elefanten frequentieren dieses Gebiet. Große Raubtiere auf der Jagd nach einem guten Essen beinhalten Löwen, Leoparden, Tüpfelhyänen und zudem seltene Schabrackenhyänen.

Die Regenzeit und die Aktivitäten der Tierwelt, die sie anzieht, sind ein klarer Hinweis auf den gigantischen, prehistorischen See, der Makgadikgadi einst war.






l cancel